Refactoring Java Legacy Code

/ch/open Logo

/ch/open Workshop-Tage 2014

Einleitung

Legacy Code stellt Entwickler vor ein besonderes Problem. Als Entwickler im Legacy-Umfeld muss man Anpassungen an Code durchführen, den man nur begrenzt versteht. Gleichzeitig besitzt dieser Code keine Unit-Tests. Anpassungen an diesem Code bergen also ein grosses Risiko, unbemerkt Fehler einzuschleusen. Da die existierende Struktur jedoch keine Unit-Tests zulässt, müsste man den Code erst mal anpassen, damit man überhaupt Unit-Tests für ihn schreiben kann.

Programm

Im Workshop erlernen wir Wege aus diesem Dilemma und vertiefen sie mit Hilfe praktischer Übungen:

  • Sichere und nicht sichere Refactorings
  • Dependency Breaking-, Faking- und Slipping-Techniken
  • Pindown-Tests: Tests für Code schreiben, den man nicht versteht
  • Strategien und Taktiken für grössere Refactorings

Kursziel

Die Teilnehmer/-innen erlernen sowohl die grundlegenden Techniken als auch ein strukturiertes Vorgehen zum Arbeiten mit Legacy Code.

Adressaten

Fortgeschrittene Entwickler/-innen und Profis aus dem Umfeld historisch gewachsener Java-Applikationen.

Voraussetzungen

JUnit-Kenntnisse, Erfahrung in einer Java-IDE mit Refactoring-Support (z. B. IntelliJ IDEA oder Eclipse)

max. Teilnehmerzahl

20

Infrastruktur

Für den Workshop wird ein eigenes Notebook benötigt.

Referent

Rick Janda, Zühlke Engineering AG

Rick Janda ist Principal Consultant und Trainer bei der Zühlke Engineering AG, Schweiz. Er leitet und coacht seit vielen Jahren Entwicklungs-Teams im Umfeld grosser, historisch gewachsener Enterprise-Applikationen.

Price: CHF 360
Open in Google Maps