Interaktive Modellierung mit Python

Einleitung

Die Programmiersprache Python hat eine führende Rolle im Bereich des Scientific Computing eingenommen. Im Zusammenspiel mit dem Werkzeug IPython/Jupyter können wissenschaftliche Berechnungen direkt im Browser ausgeführt und angepasst werden. IPython/Jupyter wird sowohl in der Ausbildung wie auch in der Forschung weltweit eingesetzt.

Programm

Einstieg in das interaktive Programmieren mit IPython/Jupyter Klassische Masse-Feder-Simulation Reaktions-Diffusions-Systeme oder wie die Giraffe ihr Muster erhält Internationale IPython/Jupyter Simulationsbeispiele

Kursziel

Teilnehmer erhalten Einblicke in die interaktive Programmierung mit Python. Teilnehmer können einfache Computerexperimente mit IPython/Jupyter ausführen. Teilnehmer können Datensätze mit Python visualisieren.

Adressaten

Alle an Programmierung interessierte Personen

Voraussetzungen

Grundlegende Programmkonstrukte, wie zum Beispiel Schleife oder Verzweigung sollten in einer beliebigen Programmiersprache bekannt sein.

max. Teilnehmerzahl

16

Infrastruktur

Für den Workshop wird ein eigenes Notebook benötigt. Für die Vorbereitung erhalten Sie kurz vor dem Workshop Anweisungen.

Referent

Martin Guggisberg, Universität Basel, Departement Informatik und Mathematik

Dr. Martin Guggisberg ist Vorstandsmitglied des Schweizerischen Vereins für Informatik in der Ausbildung (SVIA) und leitet innerhalb des Vereins das Ressort Projekte. Er ist Dozent für Mathematik und Informatikdidaktik an der pädagogischen Hochschule der FHNW. Im weiterem arbeitet Dr. Guggisberg als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Forschung und Lehre an der Universität Basel. Seit 2009 engagiert er sich in verschiedenen Projekten zu Informatik Lehrmitteln; unter anderem ist er Co-Autor des Informatiklehrmittels „Programmieren lernen - Aufgaben für den Informatikunterricht“ (2010, Verlag orell füssli).

Price: CHF 360

1 person is attending this meetup

Open in Google Maps