Internet of Things Prototyping mit Arduino, Particle Photon und IFTTT

Einleitung

Internet of Things (IoT) ist in aller Munde, aber was steckt dahinter? Wie kommt ein Sensor oder Aktuator ans Web? Wie können zwei Produkte kommunizieren? Wie schliesst man einen Arduino an IFTTT an, die Plattform für physical Mash-ups? Taugt HTTP als IoT Protokoll? Was kann der Particle Photon, das Nachfolgemodell des Spark Core (und natürlich auch Open Source Hardware)?

In einem 2 x 3h Workshop versuchen wir diese Fragen zusammen zu beantworten.

Programm

Vormittag Einführung & Beispiele (30 min.) Arduino oder Particle IDE Aufsetzen (60 min.) Messen mit Sensoren (60 min.) Aktuatoren Steuern (30 min.)

Nachmittag HTTP mit Curl (30 min.) Web Client (30 min.) REST Server (60 min.) Physical Mash-ups mit IFTTT (60 min.)

Kursziel

Teilnehmer lernen in einfachen Schritten, wie ein physisches Produkt mit Sensoren und Aktuatoren ein API bekommt und wie damit zwei Geräte zu einem "physical Mash-up" verbunden werden können. Diese Erfahrung ist eine gute Grundlage bei der Beurteilung und Umsetzung von Internet of Things und Industrie 4. 0 Projekten.

Adressaten

Anfänger bis Profis. Fortgeschrittene Teilnehmer können zusätzliche Sensoren und Aktuatoren verwenden.

Voraussetzungen

Minimale Programmierkenntnisse sind von Vorteil.

max. Teilnehmerzahl

12

Infrastruktur

Für den Workshop wird ein eigenes Notebook benötigt. Für die Vorbereitung erhalten Sie kurz vor dem Workshop Anweisungen.

Referent

Thomas Amberg, Yaler GmbH

Thomas Amberg (@tamberg) ist Softwareingenieur, Gründer von Yaler. net, Organisator des IoT Zürich Meetups und regelmässig im MechArtLab Hackerspace und FabLab Zürich anzutreffen.

Price: CHF 360

1 person is attending this meetup

Open in Google Maps