End-to-End Monitoring von Cloud-basierten Services mit Selenium

Einleitung

End-to-End Monitoring wird immer wichtiger, da heute sehr viele Dienstleistungen aus der Cloud bezogen werden. Es ist nicht mehr relevant Disk, Memory und CPUs zu überwachen, sondern ob die Services (Web-Portal, Mail etc. ) in den vereinbarten Abmachungen (SLA's) verfügbar sind oder eben nicht. Neben sehr vielen und teuren, kommerziellen End-to-End Lösungen hat sich Selenium aus der Open Source Welt stark entwickelt.

Programm

Theorie Block (1 Stunde) Theoretische Einführung in die Thematik End-to-End Monitoring (15 min) Kurze Vorstellung der Open Source Tools für End-to-End Monitoring (15min) Vorstellung Selenium (30min)

Praxis Block (4 Stunden) (Arbeiten auf einer virtuellen Umgebung) Installation Selenium Installation Eclipse Aufzeichnen von End-to-End Cases mit Selenium Abspielen der End-to-End Cases mit Selenium Anpassen und erweitern der Cases (z. B. mit Zeitmessungen)

Theorie Block (1 Stunde) Präsentation und vorführen von komplexen Cases mit Selenium Integration in Monitoring Frameworks (z. B. Nagios) Integration ins Business Service Management

Kursziel

Ziel ist es den Kursteilnehmer für das End-to-End Monitoring zusensibilisieren. Nach dem Workshop sollte der Teilnehme in der Lage sein, einfache End-to-End Überwachungen mit Selenium selber realisieren zu können.

Adressaten

Anfänger und Entscheidungsträger

Voraussetzungen

Linux Kenntnisse

max. Teilnehmerzahl

15

Infrastruktur

Für den Workshop wird ein eigenes Notebook benötigt. Für die Vorbereitung erhalten Sie kurz vor dem Workshop Anweisungen.

Referenten

Fabian Fischer, RealStuff Informatik AG

Fabian Fischer ist Junior IT Consultant der RealStuff Informatik AG und und bringt Erfahrung im End-to-End Monitoring mit Selenium.

Richard Huber, RealStuff Informatik AG

Richard Huber ist Geschäftsführer der RealStuff Informatik AG und hat langjährige Erfahrung im Monitoring Business.

Price: CHF 360

1 person is attending this meetup

Open in Google Maps