Objektrelationales Mapping mit JPA 2

/ch/open Workshop-Tage 2012

Referenten: Jonas Bandi, CompuGroup Medical Schweiz, Simon Martinelli, simas GmbH

Spätestens seit Java EE 5 hat sich objektrelationales Mapping (ORM) mit JPA als de facto Standard für den Datenzugriff in Enterprise Applikationen etabliert. Java EE 6 lieferte mit JPA 2.0 ein Update dieses Standards. JPA kann jedoch auch in einer Java SE Umgebung für den Zugriff auf die Datenbank genutzt werden. Der JPA Standard ermöglicht die Programmierung von persistenten Entitätenmodellen. Die Aspekte der Persistenz werden dabei primär deklarativ durch Anreicherung der Entitäten mit Metadaten erreicht.

Der Workshop behandelt die theoretischen Konzepte des ORM und deren praktische Umsetzung mit JPA. Gezielte Übungen ermöglichen es die Theorie sofort in der Praxis zu erproben.

Programm

Einführung in ORM: Konzepte, Vorteile und Probleme. Konzepte und Patterns des ORM und ihre praktische Umsetzungen mit JPA 2.0. Update von JPA 1.0 auf JPA 2.0. Praktischen Beispiele und Übungen mit EclipseLink? (Referenzimplementation von JPA 2.0). Einfluss von JPA auf Architektur und Design von Applikationen. Best Practices und Massnahmen zur Optimierung der Perfomance.

Anmeldung unter http://www.ch-open.ch/wstage/ erforderlich!

Price: CHF 360
Open in Google Maps